IG Fischerei

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Genetikseminar

Genetikseminar für Einsteiger 4. November 2017

 

Sehr geehrte Damen und Herren
Liebe Freunde der Natur

Viele Gewässer zeigen in den letzten Jahren stark zurückgehende Fischbestände. Dies obwohl seit Jahren intensiv fischereilich bewirtschaftet wird um diesem Trend entgegenzuwirken. Die bisherige Bewirtschaftungspraxis ist derzeit einem starken Wandel unterworfen. Sie verschiebt sich vom Giesskannenprinzip zu einer nachhaltigeren Vorgehensweise, welche die natürliche Fortpflanzung und Genetik der lokalen Populationen berücksichtigt. Dabei treten auch Meinungsverschiedenheiten zwischen Fischern, Behörden und Wissenschaftlern zu Tage.

  • - Wann braucht es Besatz?
  • - Funktioniert Besatz in Gewässern mit ökologischen Defiziten?
  • - Kann die Genetik bei der erfolgreichen Besatzplanung helfen?
  • - Wie kann der Erfolg von Besatzmassnahmen überprüft werden?
  • - Wie kann der Erfolg der Naturverlaichung überprüft werden?
  • - Welche Massnahmen führen zu einer Verbesserung der Fischbestände?

Auf alle diese Fragen möchten wir Ihnen am Bewirtschaftungsseminar vom Samstag, 4. November 2017 in Langnau am Albis eine Antwort geben. Mit dem Biologen Pascal Vonlanthen konnten wir einen erfahrenen Fischereiforscher verpflichten, welcher auch an der EAWAG in den Bereichen Populationsgenetik und Evolutionsbiologie forschte. Tauchen Sie mit uns ein in die Welt der einheimischen Fischarten. Das detaillierte Seminarprogramm entnehmen Sie bitte dem beigelegten Anmeldetalon oder unserer Homepage.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

Mit freundlichen Grüssen

IG «Dä Neu Fischer»

Rolf Schatz, Präsident

 

 Bitte verwenden Sie unser Anmeldeformular.

Anmeldung Genetikseminar